Gfk-Sprachlabor

Es gibt keinen Grund, warum ein "Nein" unfreundlicher klingen muss als ein "Ja".

John Holt 

Auf unseren Lebenswegen begegnen uns immer wieder Menschen und Hürden, bei denen es uns „die Sprache verschlägt“. Wo wir wünschen, uns emotional und sozial noch kompetenter ausdrücken zu können.

 

Ob sich Beziehungsthemen wiederholen, wir einfach gestresst oder verärgert sind - manchmal fällt es schwer, sich authentisch, geduldig, flexibel zu verhalten.

 

Dabei wollen wir genau das: Andere Menschen mit Rücksicht und Einfühlung behandeln, und gleichzeitig uns selbst und unsere eigenen Interessen angemessen vertreten. Unsere Grenzen kennen und schützen. Wissen, wohin wir gehen möchten und uns freuen, wenn andere gern mitkommen.

 

Die Philosophie der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg ist hierfür in vieler Hinsicht ein interessanter Übungsweg.

 

Ich möchte Sie ermutigen, neben dem Kennenlernen über Bücher oder Videos auch ein „Sprachlabor“ zu besuchen. Sich also mit Gleichgesinnten zu treffen, um sich gegenseitig zu unterstützen, die Gfk-Grammatik zu lernen und im Rollenspiel heikle Situationen zu üben.

 

Damit Sie mit sich selbst und Ihren Sprachfertigkeiten immer zufriedener werden und sich auch bisher eher anstrengenden Weggefährten zuwenden können.

  Ihr Gfk-Reiserucksack enthält

 

  • eine große Portion (Selbst-)Mitgefühl
  • ein Dankbarkeits-Tagebuch
  • ein Päckchen Verhandlungsbereitschaft
  • das Notfall-Set der "4 Schritte"
  • ein Rettungsseil zum Grenzensetzen
  • einen roten Faden, um zu sich selbst zurückzufinden
  • eine Picknickdecke zum Ausruhen
  • (Selbst-)Fürsorge-Pflaster
  • Eine Stoppuhr
  • Achtsamkeit und Lebensfreude!

 

  Wie wärs, wandern Sie mal mit?

Die berühmten 4 Schritte

zur Selbstklärung und Verständigung

 

Beobachtung - Was sehe ich?

Was höre ich? Was geschieht gerade?

 

Gefühl - Wie geht es mir damit?

Was fühle und spüre ich?

 

Bedürfnis - Was würde ich jetzt brauchen, um mich (wieder) wohl zu fühlen? Was ist mir wichtig?

 

Bitte / Anliegen - worum möchte ich mich oder mein Gegenüber bitten? Was wünsche ich mir? Wie könnte ich mich stärken? Welche neuen Wege möchte ich erkunden?

Sie sind willkommen!

 

  • an jedem 1. Donnerstag/Monat um 19.30 Uhr zur „Gfk-Börse“ mit Menschen, die sich schon eine Weile mit dieser lebensbejahrenden Sprachkunst beschäftigen, oder
  • an jedem 3. Donnerstag/Monat um 19.00 Uhr bei der "ladies night“ für Teilnehmerinnen mit oder ohne Vorkenntnisse.

Kontakt und Anschrift


Praxis für Wegbegleitung,

Körper- & Gestaltarbeit

       Rheindorfer Str. 40

       53225 Bonn-Beuel

0176 53 00 69 42

Telefonzeiten: Mo-Fr 8.30-9.30




 

 

 

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.

 

Mahatma Gandhi.

 

 

Copyright @ All Rights Reserved